Der SchlossparkteichDer Jüterboger SpruchLuftbild der Jüterboger AlstadtDer Ablassprediger Johann Tetzel
Link verschicken   Drucken
 

Stadtverwaltung Jüterbog - Rathaus I

Rathaus Jüterbog

Markt 21
14913 Jüterbog

Telefon (03372) 46 31 00
Telefax (03372) 46 34 10

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.jueterbog.eu Internet

Öffnungszeiten:

Montag: 09 - 12:00 und 13 - 15:00 Uhr
Dienstag: 09 - 12:00 und 13 - 16:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09 - 12:00 und 13 - 18:00 Uhr

Sprechzeiten Einwohnermeldeamt:
montags: 9-12 Uhr und 13-15 Uhr
dienstags: 9-12 Uhr und 13-16 Uhr
donnerstags: 9-12 Uhr und 13-18 Uhr


Aktuelle Meldungen

Elterninformation - Betreuungssituation Kita „Spiel mit“

(24. 11. 2020)

Die Kindergärten der Stadt Jüterbog arbeiten derzeit stark eingeschränkt. Als Gründe sind die saisonal erhöhten Krankenstände und aktuelle Coronafälle sowie Qurantäneanweisungen in 2 Einrichtungen zu nennen.

 

Die Stadt erhält ca. 65 Prozent der Personalkosten von der eigentlich zuständigen Behörde Landkreis erstattet. Seit einigen Jahren ist der Markt mit Blick auf das Personal stark zu einem Nachfragemarkt geschwenkt- ständig erfreulicherweise steigender Personalschlüssel in den Kitas führt natürlich zu einer deutlichen Nachfrage, was wiederum das Angebot an Fachpersonal stark einschränkt. Unabhängig davon kann natürlich nur das notwendige Personal beschäftigt werden. Eine wünschenswerte Vorhaltung von „Springern“ für den Krankheitsfall ist mangels entsprechender Interessenten als „Springer“ und da für dieses Personal als freiwillige Leistung keine Kosten erstattet werden durch die Stadt nicht möglich.

 

Coronabedingt hat die Gesundheitsbehörde verfügt, dass, anders als sonst üblich, auch das Personal nicht gruppen- oder gar kitaübergreifend hin und her springen darf. Ebenso dürfen nach Vorgabe des Landkreises Gruppen nicht mit Kindern von anderen, nunmehr nicht betreuten Gruppen aufgefüllt werden.

Bei weiterhin hohen Personalausfällen kann nur zeitlich eingeschränkt und mit geringer Kinderzahl betreut werden.

 

Auch anderen Städten geht es leider genauso. Treuenbrietzen und Ludwigsfelde erleben beispielsweise die ähnliche Dramatik.

 

Der Bürgermeister bedauert diesen Zustand, muss sich aber natürlich an die Vorgaben der Gesundheitsbehörde halten. Hierzu formuliert er: „Das Kita- Personal ist motiviert, sucht sich die Krankheiten jedoch nicht aus. Entsprechend wäre es wünschenswert, dass Kommentare mit Beschimpfungen und Unterstellungen gegenüber dem Betreuungsteam und der Bildungsverwaltung wieder von Versachlichung abgelöst werden.“

 

Aufgrund der Vorgaben der Eindämmungsverordnung (EindV) des Landes Brandenburg in Zusammenhang mit dem Rahmenhygieneplan Kitas ist die Betreuung in Kitas nur in festen Gruppen mit konstant zugeordneten Erziehern möglich. Daher darf im Erkrankungs- oder Quarantänefall keine Vertretung mehr aus anderen Einrichtungen hinzugezogen werden.

 

Nachdem in der vergangenen Woche aufgrund krankheitsbedingter Personalengpässe mit 20% der vorhandenen Belegschaft ein sehr eingeschränkter Betrieb in wenigen Gruppen abgesichert werden konnte, bessert sich die Situation in der 48. KW etwas, so dass ab dem 25.11.2020 in den meisten Gruppen eine eingeschränkte Betreuung angeboten werden kann. Leider ist in den Gruppen meist nur eine einzige pädagogische Fachkraft im Einsatz.

 

Die Gruppen 1(Mäuse), 2(Enten), 5(Löwen), 6(Schmetterlinge), 7(Igel), und 8(Bären) können so einige Kinder ab dem 25.11.2020 aufnehmen. Die Kitaleitung informiert die Eltern über die Betreuungsmöglichkeiten.

 

In der Gruppe 4(Füchse) steht keine Erzieherin in dieser Woche zur Verfügung. Diese Gruppe bleibt zunächst geschlossen.

 

Gruppe 3(Käfer) kann derzeit alle Kinder aufnehmen, da hier beide Fachkräfte gesund sind.

Grundsätzlich ist ein Betreuungsbetrieb der Kita „Spiel mit“ nur in der Zeit von 8:00 -14:00 Uhr möglich.

Diese Regelungen gelten vom 25.11.2020 bis zum 27.11.2020.

 

Wir hoffen auf eine baldige Genesung der erkrankten Mitarbeiter und teilen am 27.11.2020 die Betreuungsmöglichkeiten für die nächste Woche mit, in der Hoffnung diese ausweiten zu können.

Elterninformation Lindenhort

(18. 11. 2020)

Aufgrund der Infektion von einer Person mit dem COVID-19-Virus im Lindenhort teilte das Gesundheitsamt TF heute mit, dass für Kinder von 2 Klassen, die Kontakt mit der infizierten Person im Hortbereich hatten, eine Quarantäne angeordnet wird. Die Eltern der betroffenen Kinder werden bereits von der Hortleitung informiert. Das Gesundheitsamt wird sich telefonisch melden. Für alle weiteren Gruppen läuft der Betreuungsbetrieb wie gehabt.

 

Wir bitten Eltern von Kindern mit Krankheitssymptomen eine umfassende ärztliche Abklärung vornehmen zu lassen.

Elterninformation - Kita „Spiel mit“ ab 11.11.2020 geschlossen

(11. 11. 2020)

Am 10.11.2020 erfolgte die Schließung einer Kita-Gruppe durch das Gesundheitsamt.

 

Heute am 11.11. wurde der Einrichtungsleitung eine weitere COVID-19-Infektion gemeldet. Es erging eine Meldung an das Gesundheitsamt des Landkreises TF. Alle Eltern werden informiert.

 

Aufgrund der derzeitigen Personalsituation kann die Betreuung in den Gruppen nicht mehr stattfinden. Die Kita „Spiel mit“ wird vorerst bis einschließlich 13.11.2020 geschlossen.

 

Der Träger wartet auf Informationen des Gesundheitsamtes.

Das Gesundheitsamt wird sich bei den betroffenen Eltern, deren Kinder in der Kita Kontakt mit Infizierten hatten, melden und weitere Maßnahmen kommunizieren.

 

Eltern verfolgen bitte die Informationen auf der Stadtseite.

Lokal gedacht....

(02. 11. 2020)

Liebe Jüterbogerinnen und Jüterboger,

 

schon im ersten Lockdown bewährte sich das Vernetzen auf lokalen Mitmach-Plattformen. Eine die von Jüterbogern aktiv genutzt wurde und wird ist die Plattform: lokal-gedacht.de.

Hier können Gastronomen, Hoteliers, Gewerbetreibende, Unternehmer, etc. schnell und verständlich ihre digitalen und/ oder Außerhaus-Services- und Dienstleistungen platzieren.

[Lokale Mitmach-Plattform]

DER BÜRGERMEISTER TEILT MIT

(30. 10. 2020)

Der Bürgermeister der Stadt teilt mit, dass die Spielplätze der Stadt Jüterbog bis auf Weiteres offen bleiben. Er bittet die begleitenden Erwachsenen dabei auf die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregelungen zu achten.

Foto zur Meldung: DER BÜRGERMEISTER TEILT MIT
Foto: Spielplatz am Schlossteich

+++ACHTUNG+++STRECKENSPERRUNG+++BAHN+++RE 3+++NACH BERLIN

(09. 10. 2020)

Bauarbeiten zwischen Ludwigsfelde, Jüterbog und Wittenberg

 

Vom 05.10.2020 bis voraussichtlich 12.12.2020 wird wegen Bauarbeiten die Bahnverbindung zw. Jüterbog und Ludwigsfelde komplett gesperrt. Als Schienenersatz werden lt. Bahn, Busse an den jeweiligen Bahnhöfen bereit gestellt.

Informieren Sie sich rechtzeitig (s. Links) über Abfahrtzeiten oder mögliche Verspätungen der Busse und Züge auf der DB-, VBB Online Fahrinfo, der DB-APP oder VBB-APP sowie der INSA Fahrplanauskunft. Diese kann zeitversetzt zu den gewohnten fahrplanmäßigen Abfahrtzeiten erfolgen.

Nachricht bitte mit Freundinnen und/ oder Freunden, Bekannten sowie Kolleginnen und Kollegen teilen, sofern noch nicht bekannt.

[Bauarbeiten an Bahnstrecke zw. Jüterbog und Ludwigsdelde]

[DB Fahrplanauskunft]

[VBB Fahrinfo]

[DB-App herunterladen]

[VBB-App herunterladen]

[INSA Fahrplanauskunft]

Tag des Ehrenamtes

(09. 09. 2020)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

 

wie in jedem Jahr so ist es auch in diesem Jahr möglich, Vorschläge an den Landkreis für die Veranstaltung zum „Tag des Ehrenamtes“ am 03.12.2020 zu machen.

 

Hier werden Personen geehrt, die sich für andere einsetzen und ehrenamtliche Arbeit in allen verschiedenen Bereichen leisten, wie z. B. in Sportvereinen, Nachbarschaftshilfe, oder sich für das Gemeinwohl engagieren.

 

Weiterhin gibt es für besondere Verdienste noch die Möglichkeit, Meldungen für die Auszeichnung mit dem „Teltow-Fläming-Preis“ einzureichen.

 

Haben Sie einen Vorschlag, dann melden Sie sich bitte bis zum 30. September 2020 im Büro des Bürgermeisters unter der Telefonnummer 03372 / 463 100, oder mit einer e.mail unter .

Laubentsorgung von stadteigenen Straßenbäumen

(18. 08. 2020)

Laubentsorgung von stadteigenen Straßenbäumen in der Stadt Jüterbog - Ausgabe der Kunststoffsäcke ab 07.09.2020 nur in der Bürgerinformation im Rathaus Jüterbog

 

Die Stadt Jüterbog bietet, wie bereits in den Vorjahren den Jüterboger Bürgern die Möglichkeit das Laub der stadteigenen Straßenbäume umweltbewusst zu entsorgen.

 

Es werden kostenlose durchsichtige Kunststoffsäcke für die Laubentsorgung zur Verfügung gestellt. Diese werden ab dem 07. September 2020 ausschließlich in der Bürgerinformation im Rathaus Jüterbog ausgegeben. Die Abholung erfolgt ab dem 15. September 2020 wöchentlich von den Straßenrändern.

 

Wir weisen darauf hin, dass nur Laub von den Straßenbäumen eingesammelt und entsorgt wird. Andere Grünabfälle (Grasschnitt, o. ä.) sowie nicht zugebundene Kunststoffsäcke werden nicht entsorgt. Die durchsichtigen Laubsäcke sind am Abholtag zugebunden bis 07:00 Uhr am Straßenrand bereitzustellen. Kunststoffsäcke, deren Gewicht 15 kg übersteigt, werden nicht mitgenommen!

 

An jedem Dienstag werden in folgenden Straßen die Laubsäcke abgeholt:

Am Pulverhaus, An den Anlagen, Baruther Chaussee, Baruther Straße, Birkenweg, Bochower Weg, Brückenstraße, Dahlienweg, Dennewitzer Straße, Dorfstraße, Fuchsberge, Hauptstraße, Herzberger Straße, Hohlweg, Kapellenberg, Lindenstraße, Lindenweg, Mühlenberg, Parkstraße, Schloßstraße, Siedlungsweg, Stegeweg, Teichstraße, Werderscher Weg, Weßlaustraße, Winzerhöhe

 

An jedem Donnerstag werden in folgenden Straßen die Laubsäcke abgeholt:

Am Dammtor, Beethovenstraße, Friedrich-Ebert-Straße, Große Straße, Haydnstraße, Markt, Mendelssohnstraße, Nikolaikirchstraße, Mönchenkirchplatz, Mönchenstraße, Mozartstraße, Pferdestraße, Planeberg, Promenade, Schützenstraße, Sebastian-Bach-Straße, Turmstraße, Weinberge, Ziegelstraße, Zinnaer Straße, Zinnaer Vorstadt,

 

Ortsteile:

Fröhden, Grüna, Kloster Zinna, Markendorf, Neuheim, Neuhof, Werder

 

Die Abholung der Laubsäcke erfolgt bis zum 03. Dezember 2020.

 

Die durchsichtigen Kunststoffsäcke sind ab dem 07.09.2020 zu folgenden Zeiten erhältlich:

 

Bürgerinformation im Rathaus Jüterbog, Markt 21, 14913 Jüterbog

 

Öffnungszeiten:

 

Montag: 9.00 Uhr – 12.00 Uhr

13.00 - 15.00 Uhr

Dienstag: 9.00 Uhr – 12.00 Uhr

13.00 - 16.00 Uhr

Mittwoch: geschlossen

 

Donnerstag: 9.00 Uhr – 12.00 Uhr

13.00 Uhr - 18.00 Uhr

Freitag: 9.00 Uhr – 12.00 Uhr

 

 

im Auftrag

gez. A. Bunzel

Bauhof Jüterbog

Ausbau der B 102 - Es geht weiter ...

(11. 08. 2020)

Der Landesbetrieb Straßenwesen, die Stadt Jüterbog und der Wasser- und Abwasserzweckverband Jüterbog-Fläming (WAZ) haben für das gemeinsame Bauvorhaben zum Ausbau der Bundesstraße 102 im o.g. Bereich  am 14.07.2020 den Auftrag erteilt.

 

Mit der Ausführung der Arbeiten wurde die Firma EUROVIA Verkehrsbau Union GmbH beauftragt. Diese Firma hat bereits den letzten Abschnitt der Bundesstraße gebaut.

 

Der Bauumfang mit einem Wert von ca. 4,5 Mio  € enthält auch Leistungen im Auftrag der Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg, sämtliche Versorgungsleitung werden erneuert. Im Zuge der Baumaßnahme findet zum Bauanfang eine umfangreiche archäologische Begleitung statt.

 

Die Arbeiten werden ab 24.08.2020 mit bauvorbereitenden Maßnahmen beginnen und voraussichtlich bis zum III. Quartal 2022 andauern.

 

Die Bauarbeiten erfolgen unter Vollsperrung des betroffenen Straßenabschnittes, die Erreichbarkeit der Grundstücke für die Anlieger wird weitestgehend möglich sein, Detailabstimmungen erfolgen entsprechend des Bauablaufes direkt  mit den Anliegern.

 

Fußgänger können den Baubereich jederzeit innerhalb der gekennzeichneten Bereiche passieren.

 

Das Stadtzentrum in der historischen Altstadt ist wie gewohnt erreichbar.

 

Die Umleitung des Bundesstraßenverkehrs erfolgt großräumig über die B 101 Ortsumgehung Jüterbog

 

Von West in Richtung Ost / Nord:

Umleitung über Bülowstr., Neuheimer Weg, Luckenwalder Str.

 

Von West in Richtung Süd:

Umleitung über die L 812 (Niedergörsdorf)

 

Alle anderen Richtungen sind nicht beeinträchtigt.

Die innerörtliche Umleitung (nur PKW-Verkehr) erfolgt über Planeberg / Oberhag / Zinnaer Vorstadt / Luckenwalder Straße / Fuchsberge.

 

Von der Vollsperrung der B 102 sind auch die Bus-Linien der Verkehrsgesellschaft Teltow Fläming mbH betroffen. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite der Verkehrsgesellschaft (www.vtf-online.de).

 

Die Anwohner und betroffenen Einwohner erhalten hierzu  eine gesonderte Bürgerinformation in den Briefkasten bzw. werden aktuelle Informationen dazu auf der Homepage der Stadt publiziert.

Aus Gründen der Corona-Pandemie findet keine Einwohnerversammlung statt.

 

Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg bittet alle Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die auftretende Erschwernisse und Behinderungen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Robby Werdermann

[Bauzeitliche Verkehrsführung erster Teilabschnitt]

[Teilabschnitte des Bauvorhabens]

Foto zur Meldung: Ausbau der B 102 - Es geht weiter ...
Foto: Geplante Teilabschnitte B 102

Information zum Regelbetrieb Kitas und Horte ab 15.06.2020

(11. 06. 2020)

Die Landesregierung hat bekannt gegeben, dass zum 15.06.2020 geplant ist, die bisherige EindämmungsverordnungSARS-CoV-2 durch eine Umgangsverordnung zu ersetzen. In dieser wird für den Bereich Kitas, Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit eine Ausnahme vom Abstandsgebot von 1,5 m zwischen den Kindern und Jugendlichen sowie den Fachkräften gemacht.

 

Demnach soll ab dem 15.06.2020 der Regelbetrieb in den Kitas und Horten starten. Es sind dennoch bestehende Anforderungen aus den Hygieneplänen und die des Arbeitsschutzes und des Unfallversicherungsrechts zu erfüllen.

 

Eine Test-Strategie des Landes Brandenburg für Kitas befindet sich in der Landesregierung in Abstimmung. Eltern, deren Kinder keine Notfallbetreuung im Juni 2020 wahrgenommen haben, sind im Monat Juni 2020 beitragsfrei.

 

Nachdem zum 02.06. bzw. zum 08.06.2020 bereits in den 6 städtischen Kitas und Horten Jüterbog alle Kinder wieder in den eingeschränkten Regelbetrieb aufgenommen werden konnten, wird die Stadt Jüterbog nun auch die Öffnung zum 15.06.2020 im Regelbetrieb sicherstellen.

 

Es sind weiterhin besondere Hygienemaßnahmen einzuhalten und die Abstandregelungen von Erziehern zu Eltern und Externen gelten noch immer.

 

Eine große Erleichterung ist das Entfallen der täglichen Erklärungen zur Symptomfreiheit. Durch die Vorgaben des Unfall- und Arbeitsschutzes wurden für pädagogische Mitarbeiter von Risikogruppen entsprechend der Empfehlungen des Arbeitsmediziners gesondert beschränkte Einsatzmöglichkeiten festgelegt.

 

Dennoch ist es den Einrichtungsleitungen und unseren engagierten Erziehern gelungen, sich flexibel auf diese neue Situation einzustellen.

 

Die Eltern werden ab heute informiert, dass es zum 15.06.2020 in Kitas und Horten endlich wieder losgehen kann. Alle Betreuungsansprüche werden demnach entsprechend der Betreuungsverträge erfüllt.

Rathaus öffnet am 15. Juni

(09. 06. 2020)

Liebe Bürger und Gäste der Stadt,

 

ab Montag, dem 15. Juni ist das Rathaus wieder geöffnet. Sie können das Gebäude zu den Öffnungszeiten betreten.

 

Öffnungszeiten Rathaus I und Rathaus II
Mo   9 - 12 und 13 - 15 Uhr
Di    9 - 12 und 13 - 16 Uhr
Do   9 - 12 und 13 - 18 Uhr

Sprechzeiten Einwohnermeldeamt

Mo   9-12 Uhr und 13-15 Uhr

Di    9-12 Uhr und 13-16 Uhr

Do   9-12 Uhr und 13-18 Uhr

 

Foto zur Meldung: Rathaus öffnet am 15. Juni
Foto: Rathausuhr

Der Bürgermeister der Stadt Jüterbog informiert über die Inhalte des Briefes der Kreisgemeinschaft der Hauptverwaltungsbeamten des Landkreises TF an die Ministerin Ernst (MBJS) zu folgenden Themen:

(19. 05. 2020)
  1. Wieder-Inbetriebnahme der Kindertagesbetreuungseinrichtungen und Schulen unter der Anwendung des Infektionsschutzgesetzes im Zuge der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 (Covid 19)
  2. Kurz- und mittelfristige Planungen des MBJS zur Öffnung von Schulen und Kindertagesbetreuungseinrichtungen
  3. Näheres lesen Sie bitte, wenn Sie nachfolgendes PDF-Dokument öffnen:

[Bürgermeister Brief an Ministerin Ernst]

Workshop zum Vorentwurf des Flächennutzungsplans mit integriertem Landschaftsplan sowie Teil-Flächennutzungsplan "Windenergie"

(06. 02. 2020)
06.02.2020 um 18:00 Uhr

 

Die Workshops werden als öffentliche Versammlungen (Einwohnerversammlungen im Sinne des § 3 der Einwohnerbeteiligungssatzung) durchgeführt, in denen seitens der Planungsbüros der Vorentwurf in einer kurzen Präsentation der Öffentlichkeit vorgestellt wird.

  • Hierbei wird der Vorentwurf auch im Veranstaltungsraum ausgehängt und kann während der Veranstaltung eingesehen werden.
  • Dabei erhält die Öffentlichkeit die Möglichkeit, sich über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, sich wesentlich unterscheidende Lösungen, die für die Neugestaltung und Entwicklung der Stadt Jüterbog und der Ortsteile in Betracht kommen, und die voraussichtlichen Auswirkungen zu informieren.
  • Daran anschließend wird die Öffentlichkeit in den Workshops Gelegenheit haben, verschiedene Stadtentwicklungsthemen selbst zu erarbeiten, sich zu ihren Nutzungsideen und Bedürfnissen für die Grundstücke zu äußern, die Flächennutzungsplanung fachlich zu erörtern und ihre weiteren Hinweise der Stadt Jüterbog mit auf den Weg zu geben.

Die Stadt Jüterbog bittet ihre Bürger um Unterstützung

(22. 07. 2019)

Die Stadt Jüterbog bittet ihre Bürger um Unterstützung


In den letzten Wochen fanden mehrere Gespräche zwischen Bürgermeister und Förderverein Kloster Zinna e.V. statt. Die Finanzierung für die Neugestaltung der Ausstellung und auch für die bauliche Sanierung der Klosteranlage in Kloster Zinna sind gesichert, die Planer sowie die Stadtverwaltung haben mit vielen Partnern erhebliche Vorarbeiten geleistet- es fehlt lediglich die Baugenehmigung. Theoretisch könnte ab September gebaut werden. So wird sich der Baubeginn wahrscheinlich ins Frühjahr 2020 ziehen. Die überregionale Ausstrahlung Kloster Zinnas mit seinem Museum ist uns allen bewusst und wir sollten alles daran setzten, diese zu erhalten. Mit dem Museumsteam lässt sich  jedoch derzeit die komplette Öffnungszeit des Klosters nicht absichern. Hier gab es erhebliche organisatorische Veränderungen auch in der sehr guten Zusammenarbeit mit der Süßmost- und Weinkelterei Hohenseefeld GmbH, die der Stadt nach einigen Eigentümerwechseln bei der Essenzenherstellung ein zuverlässiger Partner wurde. Für voraussichtlich ca. 30 Sonntage sucht Ihre Stadt ehrenamtliche Verstärkung. Eine freundliche Mitarbeiterin ist auch stets mit vor Ort. Für die Einführung ins Thema ist gesorgt. Was sollten Sie mitbringen? Freude an der Geschichte, Kulturinteresse und Spass am Umgang mit Menschen. Ihre Aufgaben? Museumsführung light mit einigen Erklärungen, Einlass und Herausgabe von Informationsmaterial. Wenn Sie sich vorstellen können, Ihre Stadt in dieser kurzen Übergangszeit bis zum Baubeginn ehrenamtlich zu unterstützen, melden Sie sich bitte unter 03372 / 463 145 oder 43 95 05.

Für Ihre Unterstützung können Sie sich auf ein kleines Entgegenkommen der Stadt freuen.


Ich freue mich auf Ihr bürgerschaftliches Engagement.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Arne Raue

Bürgermeister der Stadt Jüterbog


Fotoalben


Newsletter
 
 
 
Bilder & Fotos
 
 
 
Aktivitäten & Events
 

 

Jüterbog blüht – Stadtgrün-Wettbewerb

Amtsblatt

Erntemarkt

 

Adventszeit

 

StaedtebundEE

 

 
 
 

Stadt Jüterbog

 

 
 
 

Markt 21, 14913 Jüterbog
Telefon +49 3372 46 31 17
Telefax +49 3372 46 34 10
E-Mail

 
 
 

Öffnungszeiten Rathaus I und Rathaus II
Mo   9 - 12 und 13 - 15 Uhr
Di    9 - 12 und 13 - 16 Uhr
Do   9 - 12 und 13 - 18 Uhr

 

Sprechzeiten Einwohnermeldeamt

Mo   9-12 Uhr und 13-15 Uhr

Di    9-12 Uhr und 13-16 Uhr

Do   9-12 Uhr und 13-18 Uhr