Der Ablassprediger Johann TetzelDer Jüterboger SpruchDer SchlossparkteichLuftbild der Jüterboger Alstadt
Link verschicken   Drucken
 

Konversion

Veranstaltungen des Netzwerkes für Konversion im Land Brandenburg - FOKUS

 

Konversionssommer 2020

Konversionssommer 2020


Jüterbog entwickelte sich nach dem Wiener Kongress 1815 zu einer der größten deutschen Garnisonsstädte. Der Flächenbedarf des Militärs war enorm. Bis zur politischen Wende 1989 beanspruchte zuletzt die sowjetische Garnison fast zwei Drittel der gesamten administrativen Fläche der Stadt Jüterbog.

 

Seit dem Abzug der Soldaten und der Übergabe der Militärliegenschaften an die deutschen Behörden steht der Begriff Konversion (lat. Conversio für Umkehrung, Umwandlung) in diesem Zusammenhang für die zivile Nachnutzung dieser Flächen und Gebäude.

 

WEITER

 

KoSo_2019_klein

Konversionssommer 2019


Im Jahr 2019 jährt sich zum 25. Mal der Abzug der Westgruppe der Truppen der Russischen Föderation (WGT) aus Deutschland. FOKUS – Netzwerk für Konversion im Land Brandenburg würdigt das historische Ereignis und stellt den diesjährigen Konversionssommer im Land Brandenburg unter das Motto: „до свидания“ / „Do swidanja“ – 25 Jahre Konversion statt Garnison. 

 

WEITER

 

KoSo_2018_klein

Konversionssommer 2018

 

Der Konversionssommer steht in diesem Jahr unter dem Motto „Konversion – from lost to won places“. Dieser Leitsatz trifft genau, worum es bei der Konversion geht: die durch Jahrzehnte der militärischen Nutzung „verloren gegangenen“ Orte für die zivile Nutzung und damit für die Bürgerinnen und Bürger zurückzugewinnen.   

 

WEITER

 

AUSSTELLUNGEN UND BERICHTE

 

Grundwassersanierungsanlage

Sonderausstellung: „Die CKW-Anlage in Neues Lager – 15 Jahre rund um die Uhr in Betrieb“

 

Seit 1945 wurde die Liegenschaft "Neues Lager" durch die sowjetischen Streitkräfte als Ausbildungslager und für Wartungs- und Dienstleistungszwecke genutzt. lm südlichen Bereich der Liegenschaft "Neues Lager" befand sich eine chemische Reinigung. Der Boden und das Grundwasser sind dort vor allem durch Trichlorethen (Lösemittel) verunreinigt.  

 

WEITER

 

WEITERE INFORMATIONEN

 

FOKUS-Logo

Netzwerk für Konversion im Land Brandenburg

 

FOKUS ist ein Städte-Netzwerk kleiner und mittlerer Kommunen in Brandenburg zum Thema Konversion. In fast allen mitwirkenden Gemeinden gab es nach dem Abzug der Westgruppe der GUS-Truppen (WGT) große brachliegende Militärflächen, von denen das Land Brandenburg 1994 insgesamt rund 100.000 Hektar übernommen hatte. Mehr als 90 Prozent dieser sogenannten WGT-Flächen können nach erfolgreicher Konversion heute zivil genutzt werden. Aber fast 10.000 ha liegen noch immer brach und sind durch die Brandenburgische Bodengesellschaft (BBG) zu verwerten. Dieses Flächenangebot für zivile Nutzungen zu entwickeln, bietet große Chancen, bereitet aber auch große Probleme. Die FOKUS-Gemeinden haben erkannt, dass die Bewältigung der "Jahrhundertaufgabe Konversion" nur gelingen kann, wenn die brandenburgischen Kommunen ihre Erfahrungen austauschen, ihre Ziele und Forderungen gemeinsam verfolgen bzw. gemeinsam vertreten. Deshalb haben sie das Netzwerk FOKUS gegründet.  

 

>>weiter

 

 KONTAKT

ANSPRECHPARTNER

SPRECHZEITEN

 

Bauamt der Stadtverwaltung Jüterbog
Mönchenkirchplatz 1
14913 Jüterbog

 

TEL.: 0 33 72 - 46 33 01

MAIL:

Herr Zetzmann

Zimmer 104

Tel.: 0 33 72 - 46 33 69
E-Mail:

MONTAG

9 -12 Uhr und 13 - 15 Uhr

DIENSTAG

9 -12 Uhr und 13 - 16 Uhr
DONNERSTAG

9 -12 Uhr und 13 - 18 Uhr

 

Newsletter
 
 
 
Bilder & Fotos
 
 
 
Aktivitäten & Events
 

 

Jüterbog blüht – Stadtgrün-Wettbewerb

Amtsblatt

Erntemarkt

 

Adventszeit

 

StaedtebundEE

 

 
 
 

Stadt Jüterbog

 

 
 
 

Markt 21, 14913 Jüterbog
Telefon +49 3372 46 31 17
Telefax +49 3372 46 34 10
E-Mail

 
 
 

Öffnungszeiten Rathaus I und Rathaus II
Mo   9 - 12 und 13 - 15 Uhr
Di    9 - 12 und 13 - 16 Uhr
Do   9 - 12 und 13 - 18 Uhr

 

Sprechzeiten Einwohnermeldeamt

Mo   9-12 Uhr und 13-15 Uhr

Di    9-12 Uhr und 13-16 Uhr

Do   9-12 Uhr und 13-18 Uhr