Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Die goldenen Zwanziger

Goldmeister (c) Credit Christof Köstlin (Bild vergrößern)
Goldmeister (c) Credit Christof Köstlin
um Uhr

Es gibt nichts, was es nicht gibt. Die Hamburger Band Goldmeister sind dafür der überaus lebendige Beweis. Goldmeister mixen Oldtime Jazz / Swing der Goldenen Zwanziger mit dem Rap deutscher Prägung von heute. Das Ergebnis fühlt sich an, als hätten Goldmeister ein Elixier gefunden, das seit mindestens zwanzig Jahren auf der Hand liegt, aber niemand zu greifen wagte. Denn wie von Zauberhand verbinden sich die Songs aus der Feder von Peter Fox, den Fanta 4, Fettes Brot, Jan Delay und anderen mit fröhlichen Breitseiten von Brass, Banjo und Klavier zu einem ebenso organischen wie virulenten Future-Mix der gehobenen Art. In den Zwanziger Jahre des 21. Jahrhunderts gilt es, für den Tanz auf dem Vulkan den Partysound der Zukunft zu formulieren. Goldmeister hat diesen Sound gefunden.

Mit ihren beiden Alben „Alles Gold“ und „Willkommen in den Zwanzigern!“ waren Goldmeister bereits zu Gast in diversen TV-Shows, wie unter anderem „Willkommen bei Carmen Nebel“, bei Andrea Kiewel im ZDF Fernsehgarten, im ZDF Morgenmagazin, bei den RBB Elblandfestspielen, sie begeisterten die Besucher am Brandenburger Tor zur WM Fanmeile genauso, wie an gleichem Ort bei der Silvestergala des ZDF.  Auch bei zahlreichen Kultur- und Jazzfestivals standen Goldmeister der Bühne. 

 

 

Persönliches Statement von Goldmeister:

 

Aus einer Freundschaft und einer gemeinsamen Leidenschaft heraus ist GOLDMEISTER entstanden. Zum Anfang gab es nur diese Schnapsidee in unserem Herrenzimmer: „Lass uns doch mal deutsche HipHop-Songs verjazzen im Stil der goldenen 20iger Jahre. Mal schauen, wie das klingt.“ Jetzt plötzlich stehen wir mit unserer großartigen Live-Band auf der Bühne und bringen den Saal zum kochen. Jeder einzelne von uns lebt diese Musik. Wir haben uns genau für diese Hip-Hop-Klassiker entschieden, denn diese Songs sind inzwischen Evergreens und Gold wert. Jeder kennt sie und sie laufen heute noch im Radio. Aber noch nie hat jemand diese Titel so interpretiert, wie wir es jetzt tun. Aus den Raptexten sind neue Melodien entstanden, wir werfen mit den Worten um uns und es klingt trotzdem so leicht und voller Energie. Als wäre es das Selbstverständlichste auf der Welt.

 

VVK 26 €/AK 31 €

TICKETs

Veranstaltungsort

Kulturquartier Mönchenkloster

Mönchenkirchplatz 4
14913 Jüterbog

(03372) 463113 (Stadtinformation)

E-Mail:
E-Mail:

Öffnungszeiten:

MontagSchließtag
Dienstag10:00 bis 12:30 und 14:00 bis 17:00 Uhr
Donnerstag10:00 bis 12:30 und 14:00 bis 17:00 Uhr
Freitag14:00 bis 17:00 Uhr
Jeder 1. Samstag im Monat10:00 - 17:00 Uhr

Veranstalter

Stadtinformation Jüterbog

Mönchenkirchplatz 4
14913 Jüterbog

(03372) 463113

E-Mail:

Öffnungszeiten:

Öffnungszeiten

MontagSchließtag
Dienstag10:00 bis 12:30 und 14:00 bis 17:00 Uhr
Donnerstag10:00 bis 12:30 und 14:00 bis 17:00 Uhr
Freitag14:00 bis 17:00 Uhr
Jeder 1. Samstag im Monat10:00 - 17:00 Uhr

 

 

Weitere Informationen

Fehlt eine Veranstaltung? [ Hier melden! ]