Link verschicken   Drucken
 

Über das Mönchenkloster

 

Logo Kulturquartier Mönchenkloster

 

 

 

Das ehemalige Mönchenkloster im Zentrum der Stadt ist heute Ort der Kultur und beherbergt seit 1985 die Stadtbibliothek und die Theater- und Konzertstätte. 2005 zogen das Museum, die Stadtinformation und das Archiv mit in den Gebäudekomplex ein.

 

Das Mönchenkloster ist Montags geschlossen. Wann welche Einrichtung geöffnet ist, können Sie den Unterseiten entnehmen.

 

 

Stadtbibliothek

Museum

Stadtinformation

 

 

KONZERTSTÄTTE

 

KonzertstätteKonzerte, Theater, Lesungen, Vorträge, Filme, Kabarett, Kammerkonzerte, Hofkonzerte..

 

alle Veranstaltungen auf einem Blick

hier

 

Archiv

Sowohl das kulturhistorische Archiv, als auch das Bauarchiv finden Sie bei uns.

 

KulturvereineSingen, Schauspielern, Tanzen, erlebare Geschichte - Kultur mitgestalten im Verein

 

Bei uns sind verschiedene Vereine aktiv und beleben das Jüterboger Kulturleben.

 

Räumlichkeiten zur Vermietung

 

  • Fink-Saal: bis zu 150 Personen, Bühne, Ton- und Lichttechnik

  • Bibliothek (Klosterkirche): bis zu 150 Personen

  • Kempff-Saal: bis zu 50 Personen, Flügel, Umkleide, Waschräume

  • Sakristei: bis zu 40 Personen

  • Veranstaltungsraum im Archiv: bis zu 20 Personen

  • Klosterhof (für Veranstaltungen im Freien): max. 200 Personen

 

Ansprechpartner:

 

Jens Katterwe

Tel.: 03372 463141

Mail:

 

Besucheranschrift

Mönchenkirchplatz 4

14913 Jüterbog

Tel.: 03372 - 463 113

 

Postanschrift

Stadt Jüterbog

Kulturquartier Mönchenkloster

Markt 21

14913 Jüterbog

Lageplan der Klosteranlage

Lageplan Mönchenkloster

Anfahrt

Anfahrt

 

Vom Kloster zum Kulturquartier

Der Bau des Mönchenklosters wird auf 1480 datiert, welches von den Franziskanern gegründet wurde. Im jahr 1564 erhielt die Stadt Jüterbog das Kloster und die Klosterkirche wurde zur evangelischen Pfarrkirche und das Klostergebäude zum Gymnsium.

 

Im ehemaligen Nordflügel wurde 1863 eine Knabeschule eingeweiht.

1963 fand der letzte Gottesdienst in der Kirche statt.  Danach wurde es bis 1978 als Baustoff- und Möbellager gennutzt. 1980 wurde das Gebäude von der evangelischen Kirchengemeinde an den Rat des Kreises Jüterbog übergeben.  Daraufhin wurde es ab 1985 als Stadt- und Kreisbibliothek sowie Theater- und Konzertstätte genutzt. Bis 1993 war im ehemaligen Klosterflügel eine Berufsschule.

 

2001 wurde der Beschluss durch die Stadtverordnetenversammlung verfasst, dass die kommunalen Kultureinrichtungen im Mönchenkloster untergebracht werden sollen. Daraufhin wurde das Mönchenkloster schrittweise mit Hilfe von EU-Fördermitteln saniert. 2005 wurde das Kulturquartier Mönchenkloster eröffnet.

 

Heute finden hier zahlreiche Veranstaltungen statt. Kammerkonzerte, Theateraufführungen, Kabarettabende, das Jüterboogie-Festival, Lesungen, Kinderveranstaltungen sowie Hochzeiten haben in den Räumlichkeiten des Kulturquartiers ihr zu Hause, aber auch die Bibliothek, das Archiv sowie das städtische Museum und das Kindermuseum sind in den historischen Gemäuern inmitten der Jüterboger Altstadt untergebracht.

 

1. KM

 

2. KM

 

3. KM

 

4 KM

 

5. KM

 

6. KM

 

Veranstaltungen
 
 
 
Newsletter
 
 
 
 

 

Aktuelle Informationen
zur Baustelle B102 in der Jüterboger Innenstadt

 
 
Bilder & Fotos
 

 

 

Heiraten

 

 

Kinder

 

 

Heiraten

Kitas und Schulen

Ausflugsziele

 

 

 

 

 

 

Skatem Radeln

Sehenswürdigkeiten

Stadtführungen & Touren

Radeln, Skaten, Wandern

 

 

Freibad

 

 

Skater

 

 

Fürstentag

Freizeitangebote

Fläming-Skate & Skate-Arena

Stadtfeste

 
 
Aktivitäten & Events
 

 

Unternehmen

Adventszeit

Erntemarkt

 

Jüterbog blüht – Stadtgrün-Wettbewerb

Amtsblatt

StaedtebundEE

 

 
 
 

Stadt Jüterbog

 

 
 
 

Markt 21, 14913 Jüterbog
Telefon +49 3372 46 31 17
Telefax +49 3372 46 34 10
E-Mail

 
 
 

Öffnungszeiten Rathaus I und Rathaus II
Mo 9 - 12 und 13 - 15 Uhr
Di   9 - 12 und 13 - 16 Uhr
Do  9 - 12 und 13 - 18 Uhr