Link verschicken   Drucken
 

Jüterbog auf der Internationalen Grünen Woche 2017 - ein kleiner Rückblick

Jüterbog, den 03.02.2017

Mit "Ablasshandel" und Senfsüppchen präsentierten sich die Stadt Jüterbog und ihre Partner sehr erfolgreich zum Brandenburg-Tag auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin.

 

Die Vertreter der Stadtverwaltung Jüterbog gestalteten gemeinsam mit der Firma ConVency delicious food GmbH und den Mitgliedern vom Heimatverein Jüterboger Land e. V. einen interessanten Brandenburg-Tag. Er stand unter dem Motto: „Jüterbog - Stadt des Anstoßes - 500 Jahre Reformation“. So wurde z. B. das Jüterboger Senfsüppchen angeboten. Johann Tetzel alias Falk Kubitza informierte über die Geschichte der Reformation in Jüterbog und betrieb einen regen „Ablasshandel". Die Stadtverwaltung offerierte den Besuchern ihr Programm im Jubiläumsjahr der Reformation.

 

Die zahlreichen Gespräche, die mit den Besuchern geführt werden konnten zeigten, dass ein großes Interesse am Reformationsjubiläum besteht und viele Gäste den Anstoß zum Besuch der Stadt Jüterbog erhielten.